LeibnizOpen

Publikationen aus der Leibniz-Gemeinschaft

Die Leibniz-Gemeinschaft vereint 87 Einrichtungen, die anwendungsbezogene Grundlagenforschung betreiben und wissenschaftliche Infrastruktur bereitstellen. Insgesamt beschäftigen die Leibniz-Einrichtungen rund 16.800 Menschen – darunter 7.800 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – bei einem Jahresetat von insgesamt knapp 1,4 Milliarden Euro.

Die Leibniz-Gemeinschaft zeichnet sich durch die Vielfalt der in den Einrichtungen bearbeiteten Themen und Disziplinen aus, welche insbesondere den Brückenschlag zwischen den Geistes- und Sozialwissenschaften und den Natur-, Lebens- und Ingenieurwissenschaften ermöglichen. Die Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft bewahren und erforschen das natürliche und kulturelle Erbe. Darüber hinaus sind sie Schaufenster der Forschung, Orte des Lernens und der Faszination für die Wissenschaft.

Zusammen mit anderen Wissenschaftsorganisationen hat die Leibniz-Gemeinschaft die „Berliner Erklärung“ unterzeichnet und sich damit verpflichtet, die Entwicklung des Open Access-Prozesses aktiv zu unterstützen.

Auf diesen Seiten finden Sie einen zentralen Zugang zu den frei verfügbaren elektronischen Publikationen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Leibniz-Gemeinschaft. Mit LeibnizOpen werden die „Leitlinien zu Open Access der WGL“, welche den freien Austausch qualitätsgeprüfter Forschungsergebnisse im Sinne der Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen zum Ziel haben, in die Praxis umgesetzt.

Das Portal enthält Nachweise über Open-Access-Publikationen der Leibniz-Institute über alle Fächer und Sektionen hinweg. Es repräsentiert somit die gesamte Bandbreite der Themen und auch der Publikationsarten, wie sie in der WGL im Kontext von Forschung und Lehre erstellt werden.