Technische Umsetzungshinweise für Leibniz-Einrichtungen

Die koordinierenden Einrichtungen von LeibnizOpen haben sich auf verschiedene Standards verständigt, um das Harvesting der Metadaten aus den einzelnen Fachrepositorien und deren spätere Präsentation in LeibnizOpen möglichst einheitlich zu gestalten. In der folgenden Übersicht finden sich Anforderungen sowie Umsetzungshinweise, die einzuhalten sind, wenn sich Leibniz-Einrichtungen mit ihren eigenen Repositorien oder über Repositorien, die außerhalb der Leibniz-Gemeinschaft gehostet werden, an LeibnizOpen anbinden möchten.

Metadatenschema

Damit die Metadaten der verschiedenen Fachrepositorien später gemeinsam weiterverarbeitet werden können, wurde sich auf ein gemeinsames Metadatenschema geeinigt. Dieses Schema basiert auf dem Dublin Core Metatdata Element Set, erweitert dessen 15 Elemente jedoch um drei zusätzliche Elemente: „wglsubject“, „wgltype“ und „wglcontributor“. Diese drei Felder sind Pflichtfelder und sollen folgende Einträge enthalten:

  • „wglcontributor“: Dieses Feld soll die Abkürzung der Leibniz-Einrichtung des Autors enthalten. Die Abkürzungen sind identisch mit den Abkürzungen, die innerhalb der Leibniz-Gemeinschaft verwendet werden. Bei mehreren Autoren unterschiedlicher Einrichtungen sind dementsprechend mehrere Einträge vorzunehmen.
  • „wgltype“: Dieses Feld soll den Dokumenttyp enthalten, wie er in der Liste der Leibniz-Dokumenttypen definiert wird.
  • „wglsubject“: Dieses Feld soll einen (oder mehrere) Einträge enthalten, wie sie in der Leibniz-Fächerklassifikation definiert sind. Bei interdisziplinären Veröffentlichungen sind mehrere Einträge vorzunehmen.

Für die letzten beiden Felder „wgltype“ und „wglsubject“ muss in den Fachrepositorien ggf. ein internes Mapping erstellt und durchgeführt werden, welches die dort verwendeten Dokumenttypen bzw. Fächer (die nach wie vor in den DC-Feldern „type“ und „subject“ stehen können) auf die entsprechenden Einträge der Leibniz-Dokumenttypenliste bzw. -Fächerklassifikation abbilden.

Den Änderungen und Erweiterungen des Dublin Core Schemas zufolge wird der Namespace von „dc“ in „wgl“ geändert. Dies bedeutet für die Betreiber der beteiligten Repositorien, dass sie lediglich einen Output gemäß dem neuen Schema generieren müssen, dabei aber ihre eigenen standardisierten Ausgabeformate (z.B. mit dem Metadatenpräfix „oai_dc“) nicht verändern müssen. Das oben beschriebene Metadatenschema findet sich unter http://www.leibnizopen.de/fileadmin/default/documents/oai_wgl.xsd bzw. http://www.leibnizopen.de/fileadmin/default/documents/wgl_dc.xsd. Letzteres definiert die nun insgesamt 18 Metadatenfelder des gemeinsamen LeibnizOpen-Metadatenschemas.

OAI-Schnittstelle

Die Metadaten der beteiligten Repositorien können über deren bestehende OAI-Schnittstelle abgerufen werden. Dabei sollen nur die Metadaten von Dokumenten für LeibnizOpen unter dem Präfix „oai_wgl“ zur Verfügung gestellt werden, die den Rahmenbedingungen entsprechen. Die Metadaten sollen gemäß dem oben definiertem Schema geliefert werden. Dabei ist beispielsweise auch eine Sortierung in Sets möglich.

Sichtbarkeit und Zugänglichkeit der Metadaten

Durch Harvesting und anschließender Darstellung der Metadaten in LeibnizOpen werden die Metadaten an dieser Stelle zusätzlich im Web sichtbar und somit auch zugänglich für Web-Suchmaschinen. Durch die Bereitstellung einer eigenen OAI-Schnittstelle können die Metadaten darüber hinaus geharvestet werden und stehen somit externen Anbietern und Diensten, aber auch Einrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft selbst zur Verfügung, um z.B. Metadaten ihrer Publikationen in ihre Website einzubinden. Die OAI-Schnittstelle ist zu erreichen unter http://www.leibnizopen.de/OAIHandler/request?verb=Identify.

Dateiformat der Volltexte

Die Volltexte müssen im PDF-Format vorliegen.

Ansprechpartner

Mahan Zolghadr, GESIS

Leibniz-Fächerklassifikation

  • Biowissenschaften/Biologie
  • Chemie
  • Ernährungswissenschaft
  • Erziehung, Schul- und Bildungswesen
  • Geowissenschaften
  • Geschichte
  • Informatik
  • Ingenieurwissenschaften
  • Kunst, Kultur
  • Landwirtschaft
  • Literaturwissenschaften
  • Mathematik
  • Medizin, Gesundheit
  • Meereswissenschaft
  • Physik
  • Psychologie
  • Raumwissenschaften
  • Religion
  • Sozialwissenschaften
  • Sprache, Linguistik
  • Umweltwissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften

Leibniz-Dokumenttypen

  • Buch / Sammelwerk
  • Buchkapitel / Sammelwerksbeitrag
  • Konferenzband
  • Konferenzbeitrag
  • Zeitschrift
  • Zeitschriftenartikel
  • Hochschulschrift
  • Report / Forschungsbericht / Arbeitspapier
  • Patent
  • Sonstige